Logo-KBV

KBV Hauptnavigationen:

Sie befinden sich:

 

Gesundheitsdaten

Digitalisierungsgrad Arzt-Krankenhaus-Kommunikation

Grundsätzlich erfolgt die Kommunikation mit Kliniken noch immer weitestgehend analog. Die weiterhin am häufigsten digital ausgetauschten Information zwischen Praxen und Krankenhäusern sind Entlassbriefe. Der Anteil der Praxen, die Befunde, OP-Berichte oder andere behandlungsrelevanten Informationen mit Krankenhäusern digital austauschen, liegt weiterhin unter 5 %.

Unter den großen Praxen ist der Anteil, der digital mit Krankenhäusern (zum Beispiel über Einweiserportale) verbun¬den ist, mit 23 Prozent höher als noch im Jahr 2018 (16 Prozent). Deutlich höher fiel unter den großen Praxen auch der Anteil derjenigen aus, die mit Krankenhäusern mindestens zur Hälfte digital kommunizieren (Abbildung 41): Traf dies im Jahr 2018 noch auf 8 Prozent von ihnen zu, ist es im Jahr 2019 fast schon jede fünfte große Praxis.

Quelle: PraxisBarometer Digitalisierung 2018/2019 (N=1.764/2.099), IGES/KBV