Logo-KBV

KBV Hauptnavigationen:

Sie befinden sich:

 

Gesundheitsdaten

Gesundheitsausgaben machen 11,5 Prozent des Bruttoinlandproduktes aus

Im Jahr 2017 wurden in Deutschland 375,6 Milliarden Euro für Gesundheit ausgegeben – das entspricht rund 11,5 Prozent des Bruttoinlandproduktes (BIP). Damit setzt sich der steigende Trend aus dem Vorjahr fort. Bei der Betrachtung der Zeitreihe muss beachtet werden, dass nicht nur der Anstieg oder Rückgang der Gesundheitsausgaben Einfluss auf die Kennziffer hat, sondern auch die wirtschaftliche Entwicklung (ausgedrückt durch das BIP) insgesamt.

Im Jahr 2017 wurden im Durchschnitt rund 4.540 Euro pro Einwohner für den erweiterten Leistungsbereich des Gesundheitswesens ausgegeben – im Jahr 2007 waren es noch rund 1.240 Euro weniger (3.297 Euro im Jahr 2008).

Quelle: "Gesundheitsausgabenrechnung", Destatis