Logo-KBV

KBV Hauptnavigationen:

Gesundheitsdaten

GKV gibt durchschnittlich rund 4.100 Euro pro Mitglied aus

Die Ausgaben der gesetzlichen Krankenversicherung (GKV) im Jahr 2017 beliefen sich auf rund 230,4 Milliarden Euro. Rund ein Drittel dieser Ausgaben entfallen auf die Behandlung im Krankenhaus - das entspricht im Durchschnitt rund 1.300 Euro pro GKV-Mitglied. Damit sind die stationären Leistungsausgaben, wie auch in den Vorjahren, der größte Ausgabenposten der GKV (74,1 Mrd. Euro) und fallen nahezu doppelt so hoch aus wie die Ausgaben für die ambulante ärztliche Behandlung (38,1 Mrd. Euro) und für Arzneimittel (37,7 Mrd. Euro). Am dynamischsten haben sich die Ausgaben für häusliche Krankenpflege entwickelt – sie stiegen in den vergangenen zehn Jahren um rund 230 Prozent.

Quelle: KJ 1-Statistik (Endgültige Rechnungsergebnisse GKV), Bundesministerium für Gesundheit

Quelle: KJ 1-Statistik (Endgültige Rechnungsergebnisse GKV), Bundesministerium für Gesundheit