Logo-KBV

KBV Hauptnavigationen:

Gesundheitsdaten

Differenzierung der Wartezeiten und gefühlten Versorgungslage nach KVen

Der größte Teil der befragten Personen erhält ohne Wartezeit einen Termin beim Haus- und Facharzt. Diese Ergebnisse haben sich seit Beginn der Erhebung 2008 über die Jahre kaum verändert.

Eine weitergehende Unterteilung nach Kassenärztlichen Vereinigungen zeigt, dass längere Wartezeiten (d.h. über 3 Wochen) kein Problem einzelner Regionen sind.

Die grafische Darstellung der Bewertung der „gefühlten Versorgungssituation“ mit Ärzten in Wohnortnähe illustriert ein Gefälle: Der Anteil der Versicherten, die in den letzten Jahren Probleme damit hatten, eine geeignete ärztliche Versorgung zu finden, variiert sowohl zwischen den Regionen der Bundesrepublik als auch nach Haus- und Fachärzten.

Hinweis: Die unten folgenden Zahlen zur gefühlten Versorgungslage beziehen sich ausschließlich auf diejenigen Versicherten bis 79 Jahre, die angaben, dass es in ihrer Wohnumgebung zu wenige Hausärzte/Fachärzte gibt.

Quelle: Versichertenbefragung der KBV