Logo-KBV

KBV Hauptnavigationen:

Gesundheitsdaten

Regionale sozioökonomische Struktur

Dass Sozioökonomische Faktoren einen Zusammenhang mit der Krankheitslast (Morbidität) einer Bevölkerung aufweisen, ist eine gesicherte Erkenntnis. Der sozioökonomische Status einer Region kann mit einer Reihe von Indikatoren gemessen werden, die sich auch zum Teil gegenseitig bedingen (z.B. Bildungsstand und Arbeitslosenquote). Bei der Verteilung von Ressourcen im Gesundheitssystem können diese Faktoren eine Rolle spielen. Im Rahmen der Bedarfsplanung können derzeit auf Landesebenen sozioökonomische Faktoren herangezogen werden, um vom bundesweit einheitlichen Rahmen der Bedarfsplanung abzuweichen.

Quelle: INKAR © BBSR Bonn 2017