Logo-KBV

KBV Hauptnavigationen:

 

Gesundheitsdaten

Bildungsstand in Deutschland steigt

Ein hoher Anteil Schulabgänger ohne allgemeinen Schulabschluss beziehungsweise mit Hauptschulabschluss ist ein Hinweis auf ein niedriges regionales Qualifikationspotenzial. Deutschlandweit ist der Anteil der Schulabgänger mit Hauptschulabschluss in den vergangenen zehn Jahren deutlich gesunken (-31 % zwischen 2005 und 2014), ebenso der Anteil Schulabgänger ohne Abschluss (-32 % im Zeitraum 2005 bis 2014). Der Anteil Schulabgänger mit Hochschulreife ist hingegen im gleichen Zeitraum deutlich gestiegen (+ 37 %). Unter den Schulabgängern mit Hochschulreife sind mehr Frauen als Männer, bei den Schulabgängern ohne Abschluss beziehungsweise mit Hauptschulabschluss sind die Männer in der Mehrheit.

Quelle: Statistik der allgemeinbildenden Schulen des Bundes und der Länder (gem. INKAR-Datenbank, BBSR)

Quelle: Statistik der allgemeinbildenden Schulen des Bundes und der Länder (gem. INKAR-Datenbank, BBSR)