Logo-KBV

KBV Hauptnavigationen:

Sie befinden sich:

 

Gesundheitsdaten

Viele Deutsche sind zu dick

Der Body-Mass-Index (BMI) ist eine Maßzahl zur Bewertung des Köpergewichts in Relation zur Köpergröße, anhand derer eine grobe Einschätzung möglich ist, ob eine Person unter-, normal- oder übergewichtig ist. Ein BMI von über 25 kg/m² wird als Übergewicht, ein BMI von über 30 kg/m² als starkes Übergewicht (Adipositas) bezeichnet. Übergewicht ist ein Risikofaktor für eine ganze Reihe von Volkskrankheiten (z.B. Diabetes mellitus Typ II, Herz-Kreislauf-Krankheiten) und betrifft vor allem die männliche Bevölkerung. Mehr als die Hälfte der deutschen Bevölkerung im Alter von mehr als 45 Jahren ist übergewichtig.

Quelle: Mikrozensus "Körpermaße der Bevölkerung", Destatis

Quelle: Mikrozensus "Körpermaße der Bevölkerung", Destatis