Logo-KBV

KBV Hauptnavigationen:

Gesundheitsdaten

Weniger Reha in der gesetzlichen Krankenversicherung

Im Jahr 2016 erhielten rund 933.000 Fälle eine Rehabilitations- oder Vorsorgeleistung der gesetzlichen Krankenversicherung (GKV) und rund 1.026.000 Fälle eine medizinische Rehabilitation der Gesetzlichen Rentenversicherung. Seit 2008 ist die Fallzahl bei stationären Rehabilitationsleistungen und Vorsorgeleistungen der GKV tendenziell rückläufig. Stationäre Rehabilitationsleistungen der GKV werden deutlich häufiger in Anspruch genommen als ambulante.

Die bewilligten Rehabilitationsleistungen der Rentenversicherung sind 2016 im Vergleich zum Vorjahr leicht gesunken.

Quelle: KG5-Statistik (Vorsorge- und Rehabilitationsmaßnahmen GKV), Bundesministerium für Gesundheit

Quelle: KG5-Statistik (Vorsorge- und Rehabilitationsmaßnahmen GKV), Bundesministerium für Gesundheit