Logo-KBV

KBV Hauptnavigationen:

Gesundheitsdaten

Mehr als 105.000 SAPV-Verordnungen im Jahr 2017

Im Jahr 2017 wurde die spezialisierte ambulante Palliativversorgung (SAPV) mehr als 105.000-mal verordnet. Davon waren rund 56 Prozent Erstverordnungen und rund 44 Prozent Folgeverordnungen. Die Häufigkeit der SAPV-Verordnungen unterscheidet sich derzeit noch deutlich zwischen den Regionen der Kassenärztlichen Vereinigungen: Während in Berlin rund 340 Verordnungen je 100.000 gesetzlich Versicherte auftreten, sind es in Baden-Württemberg weniger als 70 je 100.000 gesetzlich Versicherte. Dies hängt auch mit regional-spezifischen Versorgungsstrukturen zusammen (z.B. in Westfalen-Lippe).

Quelle: SAPV Frequenzstatistik nach Erst- und Folgeverordnungen, KBV; Versicherte gem. KM6-Statistik, BMG

Quelle: SAPV Frequenzstatistik nach Erst- und Folgeverordnungen, KBV; Versicherte gem. KM6-Statistik, BMG